Langlauf im Harz - 5 Vorteile von Langlaufski

Langlauf im Harz - 5 Vorteile von Langlaufski

Wieso nicht etwas Neues ausprobieren?!

Die aktuelle Lage durch die Pandemie schränkt uns ein, besonders auch im Sport. Wir haben daher unsere Kampagne #mostactiveyear gestartet, um dem Warten auf die „Normalität“ ein Ende zu setzen. Falls du mehr wissen willst: hier klicken.

Der Wintersport, insbesondere das Alpin Skifahren ist derzeit nicht möglich. Wie wäre es mit Ski-Langlauf? Bevor du abwinkst, nimm dir die 4 Minuten für diesen Beitrag.

Langlaufen ist eine Individualsportart und dafür brauchen wir keine Lifte und können uns damit trotz der Corona-Pandemie fit halten.

In diesem Beitrag wollen wir ein paar Vorteile nennen, wieso es Zeit wird, Langlaufen zu gehen.

Wo fangen wir da an? Langlaufen hat so viele Vorteile, vor allem für unsere Gesundheit.

1. Langlaufen ist ein absolutes Fitnesstraining

Langlaufen trainiert den ganzen Körper. Um uns auf den Langlaufski fortzubewegen, sind unsere Beine, Hüft- und Rumpfmuskulatur, der Rücken, die Arme und die Schultern gefragt. Langlaufen ist also ein echtes Muskeltraining und damit eine wunderbare Abwechslung oder Alternative, um deine Muskulatur zu trainieren.

Aber nicht nur die Kraft ist gefragt. Beim Langlauf trainierst du deine Kraft-Ausdauer. Durch die konstante Belastung, die natürlich in den Anstiegen von der Intensität variiert, wird die Ausdauer trainiert. Das Herz-Kreislaufsystem muss ordentlich arbeiten und auch deine Lunge wird gut pumpen, sobald du nicht nur gemütlich durch die Loipe spazierst, sondern sportlich läufst. 

Zudem ist Langlaufen auch sehr gelenkschonend. 

2. Balance und Koordination

Unsere Balance und Koordination lässt mit steigendem Alter nach. Primär, weil wir beides nicht mehr trainieren und damit nicht mehr benötigen. Während wir als Kind noch spielend unsere Koordination und Balance trainieren konnten, geht beides im Alltag verloren. Der Sport den wir machen erfordert selten viel Balance und Koordination und wenn, dann sind es meistens die gleichen Abläufe. 

Da wir beim Langlauf Arme und Beine abwechselnd einsetzen müssen und je nach Art, ob Skating oder im Klassik auch sehr unterschiedlich, wird die Koordination sehr trainiert. Zusätzlich befinden wir uns dabei die meiste Zeit auf einem Bein. Das erfordert sehr viel Balance. Gerade, wenn es etwas schwerer oder schneller wird. 

3. Effektives und effizientes Training. Schnell Kalorien verbrennen.

Oft haben wir wenig Zeit und wollen so effizient wie möglich sein. Also viel Arbeit in wenig Zeit verrichten. Oder anders: viele Kalorien in wenig Zeit verbrennen.

Langlauf ist aufgrund der vielen Muskeln, die beansprucht werden, und der hohen Ausdauerbelastung super effizient. Innerhalb von einer Stunde verbrauchen wir beim Langlauf mehr Energie, also Kalorien, als bei vielen anderen Sportarten.

Es bietet sich also super an, wenn man die Möglichkeit hat, morgens vor der Arbeit oder abends noch mal loszugehen. Die dunkele Jahreszeit ist dabei kein Problem - dafür gibt es Stirnlampen. 

Da das Langlaufen aber auch sehr anstrengend und intensiv sein kann, insbesondere bei längeren Einheiten oder Touren über eine Stunde, empfiehlt es sich neben ausreichend Flüssigkeit auch für Energienachschub in Form von Kohlenhydraten zu sorgen. Dafür bietet sich ein fos BCAA wunderbar an. Vor dem Training oder während einer Pause bei längeren Einheiten kann dir ein fos BCAA helfen, da er dich mit Flüssigkeit, aber auch mit Kohlenhydraten versorgt. Zusätzlich versorgt er dich mit BCAA (Aminosäuren) und das Vitamin C kann als Zellschutz dienen, denn Vitamin C kann dazu beitragen Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Alternativ könnt ihr neben Wasser auch noch Bananen oder Energieriegel mitnehmen.

4. Entspannung und Stressabbau in der Natur

Langlaufski ist auch deshalb ein super Sport, da wir ihn in der Natur ausüben. Grade in der aktuellen Lage der Pandemie zieht es viele in die Natur. Die Natur hilft uns ruhiger zu werden, uns zu entspannen und mal loszulassen. Die Natur hat einen magischen Einfluss auf uns. 

Darüber hinaus sind wir beim Langlauf durch den Kraft- und Ausdaueraufwand, aber auch durch die nötige Koordination sehr konzentriert und damit im Moment. Nichts anderes ist Meditation. Meditation bedeutet voll im Hier und Jetzt zu sein. Dadurch schalten wir unsere Gedanken ab und der Stress, der häufig aus unseren Gedanken resultiert, wird abgebaut. 

Es ist auch eine wunderbare Alternative zum Spazierengehen. Viele zieht es, wie erwähnt, ohnehin in die Natur für einen Spaziergang. Wieso also nicht mal gleitend durch den Schnee gehen, etwas sportlicher unterwegs sein und meditativ die Natur genießen. 

5. Einfach zu lernen, günstiger und mit mehr Leichtigkeit

Wintersport wird immer beliebter. Aber einige sind auch davon abgeschreckt, da es nicht immer unbedingt einfach zu lernen und teuer ist. Besonders beim Alpin-Skifahren (auch aufgrund der hohen Verletzungsgefahr), kommen wir selten um einen Skikurs oder Skilehrer herum. Die Ausrüstung ist teuer, unbequemer und schwer. Hinzu kommt, dass wir ein Skipass brauchen, der auch nicht gerade günstig ist. 

Langlauf dagegen kann man in der Ebene leicht selber üben, denn das Risiko, sich zu verletzen, ist gering. Da es auch eine normale Bewegung ist, die wir auch beim Laufen oder Gehen einnehmen, fällt es uns intuitiv leichter Langlauf zu lernen. Zumindest wenn wir klassisch laufen. Die Ausrüstung ist auch deutlich leichter und sitzt bequemer und wir brauchen weder Berge noch Lifte. Damit ist Langlaufen der günstigere und leichtere Wintersport.

 

Habt ihr Langlauf schon mal probiert? Welche Erfahrung habt ihr gemacht?

Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen